Wiener Hof - Informationen, Aktionen

Herzen öffnen mit Musik - Kultkonzert der Wiener Hof Allstar Band

Herzen öffnen mit Musik - Kultkonzert der Wiener Hof Allstar Band - Offenbach Post vom 02.01.2016 - Artikel- & Bild-Ouelle: Post/Georg/Richter

Was Fernseh-Nostalgikern zu Silvester das „Dinner for one“, ist vielen Musikfreunden am Vorabend des letzten Tags eines Jahres das Konzert der Wiener Hof Allstar Band im Saal der gleichnamigen Vergnügungsstätte.

Artikel im Web auf op-online.de.

Offenbach Post vom 02.01.2016

Toilettenanlage „Tebarz“ - inoffizielle Einweihung am 26.10.2015

Die surreale Kontaktaufnahme mit einem bekannten Aktionskünstler hat es nun doch noch ermöglicht, dass die Installation der Urinale für die männlichen Benutzer der Toilettenanlagen in Bezug auf die zur Verfügung stehenden Fläche, optimal abgedeckt wurde. Lesen Sie mehr davon in der Danksagung unterhalb dieses Bildes...

Toilettenanlage „Tebarz“ - inoffizielle Einweihung am 26.10.2015

Liebe Gäste,

endlich fertig, zumindest der Teil für die männliche Spezies.

Hier unterscheidet sich Offenbach deutlich von Berlin – die kriegen ihren Flughafen nie fertig.

Besonders stolz sind wir auf den künstlerischen Aspekt der Ausführung, so ist es eben, wenn Joseph Beuys aus dem Jenseits flüstert.

Für lumpige 87.800 EUR Gesamtkosten geben wir hiermit der Toilettenanlage einen Kosenamen, den sie sich redlich verdient hat. Sie heißt: Toilettenanlage „Tebarz“.

Die angekündigte Mieterhöhung von 400.- EUR monatlich, erscheint doch eher, angesichts der zu erwartenden Ästhetik, als zu verschmerzendes Klimpergeld.

Es ist doch immer wieder eine erbauliche Erfahrung, wenn städtische Politik und Verwaltung Hand in Hand mit den Interessen der Bürger voranschreiten, blühende Landschaften hinterlassen und überall Zufriedenheit herrscht.

Reinhard Prekel

„Befremdliche Pachterhöhung“

„Befremdliche Pachterhöhung“ - Offenbach Post vom 26.08.2015 - Artikel- & Bild-Ouelle: Offenbach Post/Georg/Kirstein

Wiener-Hof-Chef Reinhard „Blacky“ Prekel hat seine Vermieterin jahrelang auf die unzumutbaren sanitären Einrichtungen aufmerksam gemacht. Die Stadt, Eigentümerin der Immobilie, nahm das geduldig hin, verlieh dem Musiklokal den Kulturpreis 2014* und sieht jetzt außerdem Geld für die Klo-Renovierung vor.

Artikel im Web auf op-online.de.

Offenbach Post vom 26.08.2014

*Der im Artikel angegebene Kulturpreis wurde uns für das Jahr 2013 verliehen, aber offiziell und zur allgemeinen Verwirrung erst am 22. Januar 2014 überreicht...

Neue Toiletten für den Wiener Hof

Neue Toiletten für den Wiener Hof - Offenbach Post vom 05.08.2015 - Artikel- & Bild-Ouelle: Offenbach Post/dpa/mad

Der Magistrat hat in seiner jüngsten Sitzung die überfällige Sanierung der WC-Anlage der Gaststätte Wiener Hof in Bieber beschlossen. „Leider hat es aufgrund der finanziellen Schwierigkeiten der Stadt etwas länger gedauert, bis die Finanzierung in trockenen Tüchern war“.

Artikel im Web auf op-online.de vom 05.08.2015 und 10.08.2015.

Die Heilkraft der Musik

Die Heilkraft der Musik - Frankfurter Rundschau vom 13.01.2015 - Artikel- & Bild-Ouelle: Frankfurter Rundschau/Madeleine Reckmann

Ein Konzert im Wiener Hof eröffnet eine Charity-Musik-Tour für ein Forschungsprojekt über die Gesundheit. Das Eintrittsgeld geht an einen guten Zweck, denn die beiden Bands spenden ihre Gage.

Lesen Sie mehr dazu in diesem Artikel aus der Frankfurter Rundschau vom 13.01.2015. Artikel im Web auf fr-online.de.

Toiletten als Zumutung

Toiletten als Zumutung - Offenbach Post vom 28.05.2014 - Artikel- & Bild-Ouelle: Offenbach Post/bg

Anfang des Jahres gab es für den Wiener Hof den Kulturpreis der Stadt. Dass die Veranstaltungen in der Lokalität etwas Besonderes und von überregionaler Bedeutung sind, daran zweifelt niemand. Alles andere als preisverdächtig ist der bauliche Zustand des städtischen Gebäudes.

Artikel im Web auf op-online.de.

Offenbach Post vom 28.05.2014

Ein Verein, nur ohne Verein

Ein Verein, nur ohne Verein - Offenbach Post vom 24.01.2014 - Artikel- & Bild-Ouelle: Offenbach Post/Therharn/Georg

Beim Neujahrsempfang am 22. Januar 2014 im Büsingpalais verlieh die Stadt ihren Kulturpreis an den Wiener Hof! Lesen Sie mehr dazu in diesem Artikel aus der Offenbach Post vom 24.01.2014.

Ein weiterer Artikel aus der Frankfurter Rundschau vom 08.01.2014. Artikel im Web auf fr-online.de.

Komische Nacht: Amore mit dem Routenplaner

Komische Nacht: Amore mit dem Routenplaner - Offenbach Post vom 07.02.2014 - Artikel- & Bild-Ouelle: Offenbach Post/Wolfschlag

Die Komische Nacht bleibt ein Publikumsmagnet. In fünfter Auflage traf die Kleinkunst-Veranstaltung auf ausverkaufte Säle. Acht Komiker betraten im Rotationsverfahren die Bühnen von acht Lokalitäten.

Artikel im Web auf op-online.de.

Offenbach Post vom 07.02.2014

Jazz-Fass aufgemacht

Jazz-Fass aufgemacht - Offenbach Post vom 18.01.2014 - Artikel- & Bild-Ouelle: Offenbach Post/Ackermann/Georg

Ein Schriftband mit chinesischen Zeichen ziert die Bühne des anheimelnden Konzertsaals im Wiener Hof. „China grüßt Horst Schwarz zu seinem 75. Geburtstag“, übersetzt Reimer von Essen das Mitbringsel einer Fernost-Tournee der Barrelhouse Jazzband.

Artikel im Web auf op-online.de.

Offenbach Post vom 18.01.2014

Seit 13 Jahren ausverkauft

Seit 13 Jahren ausverkauft - Offenbach Post vom 02.01.2014 - Artikel- & Bild-Ouelle: Offenbach Post/Hempel/Georg

Allstar Band im Wiener Hof - Dass die Kapelle nicht nur explosive Proben hinlegt, sondern auch auf der Bühne kracht – logisch: Sie mischt aktuelle Radiolieblinge von Amy Macdonald oder Corinne Bailey Ray zwischen große Klassiker wie „You Can’t Always Get What You Want“ von den Rolling Stones oder Led Zeppelins „The Ocean“.

Artikel im Web auf op-online.de.

Offenbach Post vom 02.01.2014

Der GEMA-Spuk geht weiter

Der GEMA-Spuk geht weiter - Offenbach Post vom 17.10.2013 - Artikel- & Bild-Ouelle: Offenbach Post/Paul/Bräuner

Mit der Nennung von nur vier Buchstaben ist es möglich, Offenbacher Veranstaltern und Clubbetreibern gründlich die Laune zu vermiesen: GEMA. Dahinter verbirgt sich die „Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte.

Zum Neujahrsbeginn plant die GEMA erneute Tariferhöhungen. Wie ein Damokles-Schwert hängen diese über den Offenbacher Clubbesitzern. Es heißt, es werden möglicherweise drastischere Zahlungen notwendig. Das könnte an manchen Orten sogar dazu führen, dass Musik und Licht bald ganz ausbleiben. Reinhard Prekel vor der Künstlerwand im Wiener Hof hofft, dass Tariferhöhungen der GEMA ihn nicht zu hart treffen.

Artikel im Web auf op-online.de.

Offenbach Post vom 17.10.2013

Improvisiert wird immer

Improvisiert wird immer - Offenbach Post vom 07.10.2013 - Artikel- & Bild-Ouelle: Offenbach Post/Wolfschlag/Georg

Der Wiener Hof bereichert die städtische Kulturszene, für Betreiber Reinhard Prekel ist sein Beruf seine Leidenschaft. Nur: Was die Toiletten-Sanierung angeht, fühlt er sich von der Politik im Stich gelassen.

Lesen Sie mehr dazu in diesem Artikel aus der Offenbach Post.

Artikel im Web auf op-online.de.

Offenbach Post vom 07.10.2013

Vergnüglich brilliert

Vergnüglich brilliert - Offenbach Post vom 24.03.2013 - Artikel- & Bild-Ouelle: Offenbach Post/Kirstein

Mit Witz und Virtuosität: Die Grandsheiks huldigen in Biebers Wiener Hof der Legende Frank Zappa. Daniel Guggenheim setzte mit atemberaubenden Solo-Läufen besondere Akzente in Frank Zappas vertrackten Kompositionen. Der renomierte Musiker war 2001/02 Schulkünstler an Offenbachs Schillerschule.

Lesen Sie mehr dazu in diesem Artikel aus der Offenbach Post.

Artikel im Web auf op-online.de.

Offenbach Post vom 24.03.2013

Familientreffen mit den Fans

Familientreffen mit den Fans - Offenbach Post vom 02.01.2013 - Artikel- & Bild-Ouelle: Offenbach Post/Heisig/Georg

Traditionell rockig lässt die Wiener Hof Allstar Band das Jahr ausklingen. Zum 14. Mal versammelten sich Band und Fans einen Tag vor Silvester.

Lesen Sie mehr dazu in diesem Artikel aus der Offenbach Post.

Artikel im Web auf op-online.de.

Offenbach Post vom 02.01.2013

Kultur ohne Grenzen

Reinhard "Blacky" Preckel & Frankfurt City Blues Band - Offenbach Post vom 04.12.2012 - Artikel- & Bild-Ouelle: Offenbach Post/Mangold/Georg

Städtische Vertreter freuen sich über das subvensionsfreie Kulturprogramm das Gäste von weit her nach Bieber zieht; ihren Part als Eigentümer vernachlässigt die Kommune jedoch.

Lesen Sie mehr dazu in diesem Artikel aus der Offenbach Post.

Offenbach Post vom 04.12.2012

Kunst und Gesang

Der Wiener Hof ist bekannt als Veranstaltungsort vielfältiger, kultureller Aktivitäten. Nachdem nun die Renovierung des Restaurants abgeschlossen ist, liegt es nahe, auch den Gastraum für künstlerische Aktivitäten zu nutzen.

Ausstellung/Vernissage von Ute JuetterIn der ersten Ausstellung präsentiert die in Offenbach als Sängerin und Leiterin des im Wiener Hof ansässigen Chores Hemmungslos Bieber bekannte Ute Jeutter ihre Bilder.

Wie viele ihrer Musikerkollegen hat auch sie vor ein paar Jahren den Übergang von der Klangfarbe zum Farbton gefunden. Für viele Musiker ist das nur ein kleiner Schritt, denn sie sind sowieso vertraut mit Zusammenklängen, Dynamik, Spannungsverhältnissen, Proportionen und gewohnt, der eigenen Person in der Musik Ausdruck zu verleihen, die ganz persönliche Weltsicht künstlerisch zu verarbeiten.

Ute Jeutter liebt die Aquarelltechnik, ihren Zufallscharakter. Die Farben verlaufen ineinander, durch Lasuren entstehen ganz neue Farbklänge – aquarellieren entspricht ihrer Musikrichtung, dem Blues und Jazz. Auch dort wird improvisiert, man greift auf, was man zugespielt bekommt, man folgt den Impulsen und entwickelt sie weiter. Viele der Bilder zeigen Reisemotive, sie malt was sie sieht. Es finden sich mediterrane Motive, aber auch Menschen in alltäglichen Situationen werden zum Motiv.

Februar 2012

Alles so schön unperfekt

Friedrich Pfeifer & Reinhard "Blacky" Preckel - Offenbach Post vom 13.04.2011 - Artikel- & Bild-Ouelle: Offenbach Post/Skalli

Was hat Bieber nur mit Wien? Schlendert man durch den Ortskern, stößt man auf den Wiener Ring. Dann auf den Wiener Spitz und schließlich auf den Wiener Hof.

Der Wiener Hof hat Neues im Sinn, damit ziemlich viel beim Alten bleiben kann!

Lesen Sie mehr dazu in diesem Artikel aus der Offenbach Post.

Offenbach Post vom 13.04.2011

Ein mörderischer Abend

Ein mörderischer Abend - Offenbach Post vom 21.12.2009 - Artikel- & Bild-Ouelle: Offenbach Post/Bauer/Georg

Ein wenig blutrünstig ging es zu im Wiener Hof. Zuhälter, Gangster, Prostituierte, hartgesottene Polizisten und andere zwielichtige Gestalten im New York der späten 50er Jahre des 20. Jahrhunderts trieben dort ihr literarisches Unwesen.

Artikel im Web auf op-online.de.

Offenbach Post vom 21.12.2009

Raucher & Nichtraucher - Hand in Hand im Wiener Hof

Raucher & Nichtraucher - Hand in Hand im Wiener Hof

Seit dem 1. Oktober 2007 gilt das Nichtrauchergesetz in Hessen. Nun darf sowohl in unserem Gastraum als auch während der Kulturveranstaltungen im Saal nicht mehr geraucht werden.

Doch auch für die Raucher hat der Wiener Hof ein Herz. Unser Kolleg wurde zum Raucherzimmer erklärt, sofern es nicht von Gruppen belegt ist. Außerdem verwandeln wir in der kalten Jahreszeit unsere Veranda zu einem beheizten Wintergarten in den sich die Raucher für eine Zigarette zurückziehen können, ohne Gefahr zu laufen sich gleich zu erkälten. Also, kein Grund auf den Wiener Hof-Besuch zu verzichten ... bis bald dann!

Die Wiener Hof-Sonntagsaktion geht weiter!

Aufgrund der positiven Resonanz auf unsere Sonntagsaktion geht natürlich auch in Zukunft unser Verwöhnprogramm für Familien mit kleinen Kindern am Sonntag weiter.

UNSER FAMILIEN-SONNTAGS-ANGEBOT: Wenn zwei Erwachsene jeweils ein Hauptgericht (ab 8,50 €) wählen, bekommt ein Kind (bis 13 Jahre): ein kleines Getränk, ein Kindergericht und eine Kugel Eis von uns geschenkt!

Wiener Hof-Geschenkgutscheine

Wiener Hof-Geschenkgutscheine

In beliebiger Höhe, einzulösen für Restaurant oder Veranstaltung.

Langener Straße 23
63073 Offenbach-Bieber
Telefon 0 69 / 89 12 96
Mo|Di|Mi|Do|Fr|Sa17:00 bis 1:00 Uhr
Sonntag|Feiertage17:00 bis 1:00 Uhr
Küchebis 23:00 Uhr