Wiener Hof - Kulturprogramm, Konzert - 20 Jahre Frauenhaus Offenbach

20 Jahre Frauenhaus Offenbach

20 Jahre Frauenhaus Offenbach

Ali Neander, Henni Nachtsheim

Freitag, 08.11.13
20:30 Uhr

Das Offenbacher Frauenhaus Feiert Sein Zwanzigjähriges Bestehen!

Wie wichtig das Offenbach Frauenhaus ist, wissen nicht nur die Menschen die damit zu tun haben!

Henni NachtsheimHenni Nachtsheim z.B. war bereits vor vielen Jahren vom Konzept und dem Engagement dort so angetan und überzeugt, dass er seine eigentlich längst beendete Fußballerlaufbahn noch einmal wieder aufnahm um bei einem Benefizspiel tapfer ... wenn auch mit eher übersichtlichem Erfolg ... als (durch) hängender Rechtsaußen mitzuwirken.

Als er nun gefragt wurde ob er wieder mal für das Frauenhaus tätig werden würde, antwortete er: „Ja ... aber auf keinen Fall kicken!“

Was er auch nicht muss. Stattdessen macht er das was er auch jetzt noch gut kann ... auf der Bühne stehen und babbeln oder singen. Und weil er das nicht alleine machen will, hat er zwei großartige Kollegen gebeten, diesen besonderen Abend mit ihm zusammen zu gestalten.

Ali NeanderNämlich Ali Neander, den man nicht nur von den Rodgau Monotones bestens kennt und mit dem Henni viele Stücke der Band gemeinsam geschrieben hat, und Martin Johnson, genialer Keyboarder aus Stuttgart, der u.a. in Hennis aktueller Band spielt. Gemeinsam werden die 3 eine Mischung aus Stand Up und Musik präsentieren ... und laut letzten Informationen wird auch noch was gelesen ...

Was’n schönes Durcheinander! Ein Abend für das Offenbacher Frauenhaus mit Ali Neander (Rodgau Monotones), Henni Nachtsheim (Badesalz) und Martin Johnson.

Wiener Hof Biergarten

Wir brauchen eure Unterstützung

Trotz aller Bemühungen um die raren Fonds und öffentliche Kulturfördermittel, kann es ohne Eure Hilfe nicht weitergehen.

Wir wollen Euch gerne wiedersehen, also verbreitet unseren Hilferuf, unterstützt uns bitte mit Spenden und bleibt gesund!

Spendenkampagne futureOFculture; © Gestaltung: Loretto.Studio (Yves Bierwald) mit Paul Pape und Veerle Vervlie